Die Wollkommode

internetbetrug-zickenstreich- - Die Wollkommode - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Internetbetrug/Zickenstreich...

Na, gestern wurde das nix mehr. Irgendwie lief die Uhr gestern ein wenig schneller...
Keine Kette aufgebäumt... Dafür im Garten ein weiteres Stück umgegraben und die S90 Spulen geleert.
Und dann wollte ich ja noch was berichten. Ich habe länger überlegt, ob das hier her sollte. Eigentlich nicht. Andererseits boomt im Moment der Internetbetrug. (Allein bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt liegen in einem Fall weit über 1200 Anzeigen vor und es ist zu befürchten, daß nachdem nun im TV mehrfach berichtet wurde die Zahl noch steigt.
Es fing alles ziemlich *harmlos* an.
Eine Freundin von Franzi hat sich über Franzi tierisch geärgert und wollte ihr eins auswischen... Dazu mußte das Internet herhalten. Nach wenigen Wochen flatterte ein Umschlag hier ins Haus. An Franzi gerichtet. In großen Lettern prangte auf dem Anschreiben: Letzte Zahlungserinnerung. ?????
Franzi kannte weder Seite noch sonstwas davon. Angeblich hatte sie gaaanz günstig ein SMS-Abo bestellt. Also habe ich in der Schweiz angerufen (SMS-Anbieter ist dort gemeldet) Da sagte man mir dann, meine Tochter hätte falsche Angaben zu ihren Personalien gemacht...
Weil Franzi aber gar nix gemacht hat, kam es zur Anzeige gegen Unbekannt...
Nach einer Woche wurde dann ermittelt, daß es vom Telefonanschluß ihrer Freundin ausging. Es lebe die IP!!!
Eine Bescheinigung in Kopieform über die erstattete Anzeige ging dann Richtung Schweiz.
Nach weiteren Wochen Stille habe ich da nochmal angerufen: Ist noch nicht bearbeitet...
Die Tage kam dann ein weiteres Schreiben diese Angelegenheit betreffend. Diesmal aus Frankfurt am Main. Eine Inkassogesellschaft vertritt nun die Interessen der Schweizer Firma...
Erneut gab es eine Telefonverbindung ins Alpenland... Dort hat man zwar noch nicht alle Post vom Juli (!!!) bearbeitet, aber man ist sich sehr sicher, von uns ist da kein Schreiben vorliegend...
Dann gab es weitere Telefonate: Mit unserer Rechtschutzversicherung und einem Anwalt. Dessen Vorschläge, der Schweizer Firma und der Inkassogesellschaft ein freundliches Schreiben, mit - erneut angefertigten -Kopien der Anzeige, per Einschreiben mit Rückschein zuzusenden haben wir dann gleich umgesetzt. Wie meinte der nette Anwalt doch: Das ist so eine weitverbreitete Masche, grenzt schon an Nötigung. Manche zahlen, andere nicht... Wir werden der Klage mit Gelassenheit entgegen sehen...
Übrigens wurden so, aus einstmals 84 Euro mittlerweile 411 Euro und 38 cent... Mal gespannt wie das weitergeht. Übrigens ist Franzis Freundin (mittlerweile ehemalige) noch nicht strafmündig...
Ach so, als Krone obendrauf gabs zwischendrin nochmal Post - diesmal von einer Anwaltskanzlei in Osnabrück: Franzi hätte auf einer Witzeseite...
Nein, Franzi hat nicht. Das fällt aber unter die weit über 1200 Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt...
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß sms nicht unser Ding ist, der Anbieter der Witzeseite auch Hausaufgaben zum Download bereithält, wir den Schweizer Käse aus dem Kühlschrank verbannt haben und und und...
Franzis (ehemalige) Freundin ganz zerknirscht ist und keinen Internetzugang mehr hat...
Außerdem halten wir uns an den Ratschlg des Anwalts: ganz ruhig und gelassen zu bleiben...
*ooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmm*

Wollkommode 22.09.2006, 08.14

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Bine

Huhu,

och die Freundin muß noch nichtmal - ich bekam nämlich von der Firma mit den Hausaufgaben eine Mahnung (bzw. Biggi) - angeblich hätte sie einen Lebenserwartungstest gemacht. Wahr - sie war mal auf der Seite - unwahr - sie hätte diesen Test gemacht.... Anruf bei der Verbraucherberatung ergab: "alles in den Müll werfen, das ist Abzocke, und allerhöchstens Einspruch gegen einen Mahnbescheid erheben." Da alle diese Seiten aber inzwischen den Gerichten bekannt sind, ebenso wie ein Herr "Ronny Neugeboren", um den oder einen seiner Drahtzieher dürfte es sich bei der Witzseite und der SMS-Seite auch handeln, wird aber zu 99,9 % kein Mahnbescheid kommen. Schon Hammer was die versuchen, darf man inzwischen nur noch Weblogs ansurfen und Seiten die man wirklich kennt?

Mitgrummelnde Grüße über sowas

Bine

vom 25.09.2006, 07.02
1. von Anne

Ach du schei.... na der Göre würd ich als Mutter ja erzählen, einfach anderen Leuten sowas aufzuhalsen. Dass aus sowenig Geld plötzlich soviel wird, erleben wir hier allerdings leider auch manchmal :( Das geht ruckzuck. Klar, wenns was dran zu verdienen gibt, arbeiten die Firmen auf einmal sehr langsam :motz:

vom 22.09.2006, 08.19
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Grundsätzliches zu Anleitungen:
Ich beachte das Copyright!
Ich kopiere keinerlei Anleitung und verschicke sie, weder per Post, noch via mail!
Auch nicht, wenn mir die Kopier/Portokosten ersetzt werden.

Geduldsfadenprojekt
:
- zur Zeit kein Langzeitprojekt in Arbeit

wollbaer.gif


Im Wollkorb tummeln sich:

- (Topflappengarn)
- Globetrotterwolle (S)
- Cromarty
- Socken
- Strandlust & Krabbensalat

 

2019 gefertigt:
- Socken (3)
- MaulbeerMerino gelb (S)
- Mohair-Seide blau (S)
- GeburtstagsGalaxy

2018 gefertigt:
- Socken (15)
- Lettlopi (2)
- Virustuch


2016/2017 gefertigt:
- Islandpulli rot
- Virustuch
- Retrotuch
- Merinowolle Abendrot (S)
- Maulbeermerino schwarz (S)
- Fjörgyn
- Harald Bonbonwolle
- Islandpulli blau
- Socken 10 (von Hand)
- Socken 3 (Strima)
- Zick-Zack-Schal

2015 gefertigt:
- Topflappen (14)
- Islandpulli
- ZickZackSchal
- Rusila
- Merinoschal
- Loop Sonnengelb
- Jarnsaxa
- Multicolormerino (S) 1,5 kg
- Space (S) 1,5 kg
- Galaxy (S) 1,5 kg
- Bonbonwolle (S) 1,25 kg
- Maulbeermerino (S) 0,29 kg

Unterstelle nie Bösartigkeit,
wo Dummheit als Erklärung ausreicht.