Die Wollkommode

Die Wollkommode - DesignBlog

Alles frisch

Sooo gefällt mir das. Alle Betten auf *Winter* umgestellt, die Bettwäsche draußen getrocknet. (Die Ratte bekam einen Eimer übergestülpt, weil wegmachen konnte die bislang noch keiner...)
Und dann gab es kein Halten mehr: Zu frischen Betten gehören unbedingt saubere Fenster. Im Erdgeschoß angefangen und langsam vorangetastet. Die restlichen kommen morgen dran. Jetzt genieße ich erstmal eine schöne Tasse heißen Kaffee schau ein bißchen durch die Fenser und erfreue mich am *Weiß* der Gardinen... War bitter nötig.

Wollkommode 09.11.2005, 16.42| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gepflanztes

Umwege

Heute sind Umwege erforderlich. Ich kann/will nicht auf direktem Weg in unseren Garten. *Schuld* daran ist unser Kater. Er hat eine kapitale Ratte erlegt und diese an strategisch ungünstiger Stelle abgelegt...
Aus Katersicht gesehen liegt die Beute genau richtig. Jeder, der heute zu uns will muß das Vieh überwinden oder drüberstolpern... Also, ich entsorge das Vieh nicht! Wer will? Der kann es auch gleich übernehmen den Kater zu loben. Trotz aller tierpsychologischen Erkenntnisse werde ich das auch nicht tun.
Leiden muß nun auch unser Hund: Blondie darf nicht in den Garten, weil die Töle sicherlich ihren eigenen Verwendungszweck für des Katers Beute hätte. *Wüüüüüüüüüüüüüüüüüüüürg*

Wollkommode 09.11.2005, 09.02| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: tierisches

Noch zwei

Noch zwei Rapporte und mein Kaunituch ist fertig. Mittlerweile ist alles andere Fusselige in den Hintergrund gerückt. Kein Spinnrad, keine Restedecke, nix außer Kauni...
Ich bin jetzt dabei zu überlegen, wie ich den Abschluß mache: einfach abketten, oder eine Lochreihe, ähnlich der am Rand?
Bis zum Ende wird mir sicher noch was einfallen.

Übrigens, hat mein *Haare ab* hier ansteckend gewirkt. Kathie hat sich von ihrer langen Mähne getrennt! Ein bißchen mehr als kinnlang blieb übrig...
Nun fehlt nur noch Franzi. Der reichen die Haare bis zum Po. Wenn ich ihr allerdings mit den Fingern eine Schnipp-Schnapp-Bewegung zeige, schaut sie mich total entsetzt an und zeigt mir auch eine Fingerbewegung... Nein, nicht den Mittelfinger: Sie tippt den Zeigefinger an die Stirn, was immer das auch bedeuten mag...

So, nun wünsche ich uns allen einen sonnigen -nach Herbst duftenden- Tag: Ich möchte die Betten auf Winter umstellen und die Bettwäsche draußen trocknen, bevor sie über Winter im Schrank verschwindet.
Der Wetterbericht ist ja auf meiner Seite, ob es die ortsansässigen Landwirte auch sind, wird mir meine Nase zeigen müssen... So langsam dürften die Felder gesättigt sein...

Wollkommode 09.11.2005, 06.01| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes

ungewohnte Töne

...klingen hier im Haus.
Wenn man beim Hören die Augen schließt und sich entspannt zurücklehnt *sieht* man in der Ferne Ayers Rock.
Richtig: Seit Kathies Geburtstag erklingt hier ein Didgeridoo... und es erklingen traditionelle Lieder der Aboriginies.

Wollkommode 08.11.2005, 17.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sammelsurium

Wie Kaugummi

...zieht sich das Kaunituch hin. Die langen Reihen...
Da ist nun durchbeißen angesagt. Es fehlen immer noch/nur noch 3 Rapporte. Dann ist das Tuch zum Reinkuscheln und bedeckt die Arme auch ordentlich.
Wenn es mir gar zu lange wird, nadel ich ein paar Reihen am Cashmereschal. Der ist auf diese Weise schon auf 60 cm angewachsen. Ich sehe es schon kommen: Beides wird zusammen fertig.

Wollkommode 08.11.2005, 07.47| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes

Fast völlig unfusselig

Ein fast unfusseliger Sonntag liegt hinter uns. Nur ein paar Reihen gab es zum Abschluß am Kaunituch.
Vorher gab es einen *typischen* Geburtstag im Kreise der Familie. Mit viel Zeit zum Erzählen und Austauschen.
Das war so der Auftakt zu ganz vielen Geburtstagen bis zum Jahresende. Wenn man dann noch die diversen Weihnachtsfeiern dazu zählt kommt Langeweile im Terminer nicht vor...

Wollkommode 07.11.2005, 05.55| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: meine Familie

Anprobe

Gestern Abend war es soweit. Die Maschen vom Kauni-Tuch wurden auf mehrere Stricknadeln verteilt und dann gab es hier eine *Anprobe*. Ergebnis: Noch 3 Mustersätze und das Kuscheltuch ist fertig. Am Genialsten dabei: ich nadel` immer noch am ersten Strang.
Weniger genial: Kathie hat Lunte gerochen, das Tuch ebenfalls mal probehalber um die Schultern gelegt und irgendwas unverständliches von *beschlagnahmt* und *mir* gemurmelt.
Keine Ahnung was die Süße damit meinte...
Kommt die glatt damit an, daß wäre ein ideales Geburtstagsgeschenk. Plötzlich stört es gar nicht mehr, daß diese Wolle aus Dänemark und nicht aus Australien stammt... Erklär mir mal einer mein Pubertier...
Zu meinem Glück, hat die Gute den zweiten Strang noch nicht entdeckt... Wer weiß auf welche Ideen sie dann käme.

Ach so, damit ich es nicht vergesse:

Liebe Katharina,
Zu deinem heutigen 14. () Geburtstag wünschen wir dir alles Liebe und Gute.
Wie war das doch noch? Manchmal möchte ich dich gerne mit einer Apollomission zum Mond schießen, aber du sitzt sicherlich auch manchmal im *Mission Controll Center Houston* und willst Knöpfe drücken um meinen Start auszulösen.
Ein Trost für dich: Ich weiß von einem Haus in Ba-WÜ, da ist das manchmal auch so...

Wollkommode 06.11.2005, 10.52| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes

Nachlieferung

So, die Kamera ist mit einer neuen Karte gefüttert worden und wieder einsatzbereit.
Als erstes gibt es ein Bild von Earnshaw. Die Anleitung steht in einem Noro-Heft. Gestrickt aus handgesponnener und gefärbter Possum-Merino-Mischung:



Weiter geht es mit einem Verlaufsfoto von der Restedecke:



Allerdings *ruht* diese zur Zeit ein bißchen, weil mich die Kauni in ihren Bann gezogen hat:

 

Spinntechnisch gesehen gibt es nicht viel Neues.
Immer noch Merino am Schacht:



Abschließend gibt es noch einen Blick in die UFO-Ecke:



Die Socken, denen ich mich nun endlich auch erbarmt habe,
 gibt es hier erst zur Adventszeit zu sehen.

So, das war es mal wieder für heute. Wie an den Bildern unschwer zu erkennen ist, strahlt bei uns die Sonne. Draußenwetter pur.
Wenn nun gleich der Kuchen aus dem Backofen kommt werde ich das schöne Wetter noch ein bißchen genießen.



Wollkommode 05.11.2005, 15.16| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes

Geschafft!

Nicht ein einziger Rohling liegt hier mehr herum. Stattdessen türmen sich 25 Paare nach Größe sortiert in meinem ansonsten leeren Sockenwollfach...
Ein prima Gefühl.
Das war aber schon alles *fusselige* was es von hier zu berichten gibt. Gleich kommen noch ein paar Reihen an meinem Tuch hinzu und dann freue ich mich auf das Wochenende.
Die Kuchenplanung steht fest. Keine mächtigen Sahnetorten. Mein Teenie steht mehr auf einfache Kuchen und wünscht sich *Apfelkuchen sehr fein*
Na, wenn es weiter nichts ist.

Wollkommode 04.11.2005, 20.31| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes/ masch.

Geschwächelt

Der (Strick-)Abend war zu kurz, oder die Reihen am Kaunituch werden zu lange.
Jedenfalls habe ich keinen kompletten Mustersatz auf die Reihe bekommen.
Der schöne Herbsttag war zu verlockend um ihn strickenderweise drinnen zu verbringen. Vielleicht kommt ja bald das typische Novembergrau, dann klappt das auch mit Musterrapporten...
Heute gibt es hier den erstmal typischen Freitag und anschließend muß ich meine Backbücher mal wälzen: Meine Große wird am Wochenende 14 und da soll es entsprechend was zum Kaffee geben. Ich habe nur noch nicht so die richtige Idee, oder besser gesagt ich habe zuviele Ideen...

Wollkommode 04.11.2005, 05.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes

Kurze Anmerkung:

Es gibt hier im Haus noch genau 6 Sockenrohlinge!
Die mutieren morgen zu 3 Paar Socken für den Adventskalender.
Womit der dann auch abgehakt werden kann/könnte.

Wollkommode 03.11.2005, 18.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes/ masch.

Via mail bekommen:

DIE WELT UND DU  !!!

Wenn wir die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100 Einwohnern
reduzieren und auf die Proportionen aller bestehenden Völker achten
würden, so wäre dieses Dorf so zusammengestellt:

57 Asiaten
21 Europäer
14 Amerikaner (nord u. süd)
8 Afrikaner

52 wären Frauen
48 wären Männer

70 Nicht-Weiße
30 Weiße

70 Nicht-Christen
30 Christen

89 heterosexuelle
11 homosexuelle

6 Personen würden 59 % des gesamten Weltreichtums besitzen und alle
6 Personen kämen aus den USA

80 hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse
70 wären Analphabeten
50 wären unterernährt
1 würde sterben
2 würden geboren
1 hätte einen PC
1 hätte einen akademischen Abschluss

Wenn man die Welt aus dieser Sicht betrachtet,wird jedem klar, dass
das Bedürfnis nach Zusammengehö rigkeit,Verständnis, Akzeptanz und
Bildung notwendig ist.

Falls Du heute Morgen gesund und nicht krank aufgewacht bist, bist Du
glücklicher als 1 Million Menschen, welche die nächste Woche nicht
erleben werden.

Falls Du nie einen Kampf des Krieges erlebt hast,nie die Einsamkeit
durch Gefangenschaft, die Agonie des Gequälten oder Hunger gespürt
hast - dann bist Du glücklicher als 500 Millionen Menschen der Welt.

Falls Du in die Kirche gehen kannst, ohne die Angst,dass Dir gedroht
wird, dass man Dich verhaftet oder Dich umbringt - bist Du
glücklicher als 3 Milliarden Menschen der Welt.

Falls sich in Deinem Kühlschrank Essen befindet, Du angezogen bist,
ein Dach über dem Kopf hast und ein Bett zum Hinlegen - bist Du
reicher als 75% der Einwohner dieser Welt.

Falls Du ein Konto bei der Bank hast, etwas Geld im Portemonnaie
oder etwas Kleingeld in einer kleinen Schachtel - gehörst Du zu 8 %
der wohlhabenden Mensc hen auf dieser Welt.


Falls Du diese Nachricht liest, bist Du doppelt gesegnet worden -
denn:

1. Jemand hat an Dich gedacht und
2. Du gehörst nicht zu den 2 Milliarden Menschen die nicht lesen können.


Und... Du hast einen PC!

Einer hat irgendwann mal gesagt:

Arbeitet - als würdet ihr kein Geld brauchen,
Liebt - als hätte euch noch nie jemand verletzt,
Tanzt - als würde keiner hinschauen,
Singt - als würde keiner zuhören,
Lebt - als wäre das Paradies auf der Erde.

Dies ist die internationale Woche der Freundschaft.
Schicke dieses Mail an alle, die Du Freunde nennst und andere nette
Menschen.

Wenn Du sie nicht weiter schickst, wird absolut nichts passieren!

Wenn Du sie trotzdem weiterschickst, wirst Du vielleicht von
Jemandem ein Lächeln bekommen.

Wollkommode 03.11.2005, 14.34| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gedankliches

Laaaangsam

Es zieht sich... Am elften Mustersatz war ich den ganzen Abend über beschäftigt. Das wird langsam auch ein *beißen*.
Zwischendurch gab es wieder vier fertige Sockenpaare. Bis Samstag sollten die Socken alle fertig sein.
Ansonsten war es hier gestern ein wenig unruhig: Erst bekamen wir eine Heizöllieferung und anschließend mußte unser Heizungsmensch die Anlage wieder zum Laufen bringen... Klasse...
Dafür blieb mir heute morgen das Gefühl des kalten Duschwassers erspart.

Wollkommode 03.11.2005, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Gestricktes

2021
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Grundsätzliches zu Anleitungen:
Ich beachte das Copyright!
Ich kopiere keinerlei Anleitung und verschicke sie, weder per Post, noch via mail!
Auch nicht, wenn mir die Kopier/Portokosten ersetzt werden.

Geduldsfadenprojekt
:
- zur Zeit kein Langzeitprojekt in Arbeit

wollbaer.gif


Im Wollkorb tummeln sich:

- (Topflappengarn)
- Globetrotterwolle (S)
- Cromarty
- Socken
- Strandlust & Krabbensalat

 

2019 gefertigt:
- Socken (3)
- MaulbeerMerino gelb (S)
- Mohair-Seide blau (S)
- GeburtstagsGalaxy

2018 gefertigt:
- Socken (15)
- Lettlopi (2)
- Virustuch


2016/2017 gefertigt:
- Islandpulli rot
- Virustuch
- Retrotuch
- Merinowolle Abendrot (S)
- Maulbeermerino schwarz (S)
- Fjörgyn
- Harald Bonbonwolle
- Islandpulli blau
- Socken 10 (von Hand)
- Socken 3 (Strima)
- Zick-Zack-Schal

2015 gefertigt:
- Topflappen (14)
- Islandpulli
- ZickZackSchal
- Rusila
- Merinoschal
- Loop Sonnengelb
- Jarnsaxa
- Multicolormerino (S) 1,5 kg
- Space (S) 1,5 kg
- Galaxy (S) 1,5 kg
- Bonbonwolle (S) 1,25 kg
- Maulbeermerino (S) 0,29 kg

Unterstelle nie Bösartigkeit,
wo Dummheit als Erklärung ausreicht.