Die Wollkommode

Die Wollkommode - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: stricken

Resteverwertung

Annie wollte ein Stirnband, hat Ravelry durchsucht und ich habe gestrickt.
Da ihr das Original zu breit vorkam, hab ich noch eine schmalere Variante gestrickt.
Verwendet habe ich Lopi, da die zur Mapro prima passte.


Wollkommode 04.11.2018, 20.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lett-Lopi Mantel

Und hier noch einen ersten Blick auf den Mantel.
Es fehlen noch immer die Taschen und Druckknöpfe und ein Waschgang.
Aber: Noch ist Wochenende...

Wollkommode 13.10.2018, 17.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Nadelgeklapper und ein schnurrendes Spinnrad

Oh, schon lange nix mehr gebloggt.
Irgendwie war die Lust weg.
Zwischendurch habe ich schon mit dem Gedanken gespielt, den Blog zu kündigen - aber, dann hätte was gefehlt.
Trotz der langen Zeit des nicht Bloggens.
Jetzt wage ich es nochmal.
Gestrickt habe ich in der langen Zeit überwiegend Socken. Crazyballs hatten mich in ihren Bann gezogen.
Meine Sockenschublade ist wieder gut gefüllt und der Winter darf kommen.
Mein Strickmantel ist fast fertig. Ich muss nur noch die Taschen aufnähen und die Druckknöpfen einschlagen.
Liegt alles bereit und ist fürs Wochenende fest eingeplant.
Gesponnen habe ich auch. Sonnengelbe Merino mit Maulbeerseide. Der Bommel war schon ewig angesponnen.
Aber in den heißen Sommermonaten hatte ich zum Spinnen keine Lust...
Die Lust ist wieder da! Und sogar ein passendes Strickobjekt geistert mir durchs Hirn.
Das muss allerdings noch warten. Ich stricke mal wieder eine Fjörgyn. Ich liebe diese Strickjacke aus Islandwolle einfach und so gibt es jetzt eine Brombeerige.
Langweilig war es in den vergangenen Wochen keineswegs: Ich habe Pflegekatzen, Vier Geschwister, die auf Dosenöffner warten und auf der Suche nach ihrem Fürimmerzuhause sind.
Kommen aus Spanien und sind vollkommen unkompliziert.
Nähere Infos findet ihr auf der Seite der Tieroase Heuchelheim. Einfach nach Pepa, Lope, Liam und Rita schauen.
Bilder vom Fusselkram stelle ich in den nächsten Tagen ein. Ich muss sie erst noch machen.
Ein Grund mehr hier mal wieder reinzuschauen!

Wollkommode 12.10.2018, 22.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ausflug zur Wollkämmerei

Mein aktuelles Gestrick hat Zwangspause: Die in der Anleitung angegebene Wollmenge reicht nicht aus für den Mantel!
Jetzt hab ich Nachschub bestellt, hoffe auf die gleiche Partie und bin aber auch auf eine andere eingestellt.
Ist ärgerlich, aber nicht so dramatisch. Langeweile gibt es dennoch nicht.

Vorletztes Wochenende hatte mich ganz akut das Färbevirus befallen. Mittels Ashfordfarben wolle ich ein Kilo hellgraue Merino färben.
Vom Ergebnis war ich enttäuscht. Mehr Farbstoff wäre notwendig gewesen um die Wolle satt einzufärben.
Ich hab dann beschlossen das Ganze mit schwarzer Merino kämmen zu lassen.
Heute Vormittag habe ich die Kardenbänder dann zerrupft und spontan mit naturfarbener Tussahseide vermischt.
So konnte ich mir schon was drunter vorstellen.
Am Nachmittag ging es dann in die Kämmerei. Ich finde es schön, dass man so gleich sieht, wie aus der Wolle ein Vliess entsteht.
Wenn ihr Wolle zum Kämmen habt oder auch zum Waschen: In der Wollkämmerei Godosar ist beides möglich. Natürlich müsst ihr da nicht selbst kommen, auf dem Postweg geht das auch.
Wieder daheim habe ich das Vliess gleich angesponnen und einen Probestrang verzwirnt. Zur Zeit badet dieser.
Nach dem Trocknen gibt es dann gleich eine Strickprobe.
Momentan habe ich die Idee daraus eine Jacke zu stricken. Was zopfiges, rustikales. Man wird sehen.
Hier erstmal die Bilder.















Wollkommode 20.09.2017, 00.30 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hitzewelle

Laut Wetterbericht kommt eine kleine Hitzewelle auf uns zu.
Höchste Zeit, meine Indoorjacke auszuarbeiten.
Ich bin an den Blenden angekommen. Und erste Anproben sind perfekt.
So wollte ich die Jacke haben.
In drei Monaten ist Herbst. Ich bin gerüstet.

Wollkommode 18.06.2017, 20.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Indoor-Jacke - Fjörgyn und anderes

Zum Ausarbeiten.
Es fehlt noch die Kapuze und die vordere Blende.
Ich sollte wohl mal die Augen nach Knöpfen offen halten.
Mir schwebt was schlichtes vor.

Aktuell:
bin ich übrigens am Häkeln. Das Virustuch hat mich befallen. Im Farbverlauf *Tide-Zeit* von www.schlosspartie-wolldesign.de genau meins!
Das Tuch ist eher als Geduldsfadenprojekt angelegt. Das darf bis Ostern 2018 gerne den Wollkorb bevölkern, darf, muss nicht.
Foto lohnt noch nicht so richtig. Kommt aber noch.

Gekommen ist mein Sidekick. Ich liebe es!
Es ist wunderbar, als wäre es schon immer hier gewesen. Die ersten beiden Stränge sind fertig.
Ich hab zum Kennenlernen eine Space gewählt, farblich passend zum Schwungrad.



Und dann gab es hier noch Strickmaschinen Socken.
Ich sollte mich öfters dem Maschinchen widmen. Die strickt ja genauso, wie ich sie einstelle, nicht wie ich glaube sie eingestellt zu haben. Die ist so unheimlich stur. Und wenns ganz doof läuft, schmeißt sie mir die Gewichte auf die Füße...
Demnächst habe ich Urlaub und bis dahin hoffe ich, daß meine Einstellungen mit meinem Glauben übereinstimmen.





Die oberen sind für Johannes. Die Anleitung ist von Andrea Hauber. Seit jeher stricke ich danach unsere Socken. Für Junior musste ich die Anleitung etwas ändern. Er hat zwar lange Füße, aber auch schmale... Ein paar Maschen weniger, dafür ein paar Runden an der Sohle mehr. Und dafür reichen immer noch 100gr. Sockenwolle.

Wollkommode 12.06.2017, 23.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Indoor-Jacke

Fjörgyn wächst langsam weiter.
Ich bin mittlerweile an den Ärmeln angekommen.
Der Wollverbrauch ist deutlich geringer als gedacht.
Mit ein bißchen Ergänzung darf im Winter gerne ein weitererLopi entstehen. Die ziehe ich in der Übergangszeit gerne als Jackenersatz an.

Das neue OpalAbo ist hier ebenfalls eingetroffen und ist wie immer wunderschön. Ende Juni habe ich eine Woche Urlaub. Da geht es zum Tagestrip nach Köln, zu den Mohnfeldern nach Nordhessen und der Rest ist Strimaurlaub. Also jeder hat Urlaub, nur die Strima muss ran.
Johannes braucht dringend Socken und die von Mama sind die Besten. Na dann.

Und nochwas Neues gibt es zu berichten.
Mein Spinnrad scheint in Europa eingetroffen zu sein. Jedenfalls wird die Bestellung bearbeitet und ich darf die Rechnung begleichen.
Ich freue mich sehr auf das Rad und darauf es ausgiebig zu testen.
Entsprechende Wolle lagert hier bereits.

Und dann war da noch das Virustuch. Ich hab es am Bodensee in mehrfacher Ausfertigung bewundern können. Da häkeln so gar nicht so richtig meins ist, habe ich es gesehen und abgehakt.
Denkste! Das Hirn hat es gespeichert und bei Anja aus dem Kahmen habe ich die wunderwunderschöne Merino dafür gefunden... Amazon hatte die Häkelnadeln und so steht einem gehäkelten Tuch nix mehr im Wege.

Gesundheitlich geht es mir soweit ganz gut. Ich kaue noch an der Diagnose Gonarthrose beidseits und Coxarthrose rechts. Meine Schmerzen sind chronisch und werden entsprechend behandelt. Was das betrifft, fühle ich mich beim behandelnden Arzt wohl und sicher.
Dennoch wird ein MRT gemacht um einen erneuten Meniskusschaden auszuschließen. Sollte der vorliegen, muss der schnellstmöglich operiert werden um die Arthrose nicht weiter zu ärgern.
Denn genau das habe ich mit meinen Doppeldiensten gemacht.::
Spritzen ins Kniegelenk sind äußerst unangenehm, egal ob sie Hyaloronsäure oder Cortison enthalten...
Manchmal ist es doof 50 zu sein und sich soooooo jung zu fühlen....

Wollkommode 29.05.2017, 22.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fjörgyn

Das rechte Vorderteil ist fertig und weil die letzten Tage mehrere Arztbesuche anstanden, ging es mit dem Rückenteil weiter.
Ist mit *glatt rechts* wartezimmertauglich.
Es fehlen nur noch ca 10 cm und dann geht es mit dem linken Vorderteil weiter.
Lenkt mich ein bißchen von meinem Knie ab...
Das wird wohl nix mehr.

Ach ja, es fehlt noch ein Bild von Lotta:


Wollkommode 19.05.2017, 17.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Indoor-Jacke

Seit ich diese Jacke das erstemal gestrickt habe, damals aus selbstgesponnener Schottlandwolle, träume ich davon sie als Indoormodell zu stricken.
Heute ist es soweit: Fjörgyn indoor ist begonnen.
Ich liebe diese Jacke einfach. Total schön und kuschelig mit Kapuze und Taschen.
Und mit Lopi-Wolle gestrickt kommen die Zöpfe besonders gut raus.
Gewählt habe ich ein frühlingsgrün.
Und bislang bin ich mit dem Gestricks zufrieden.
Das nächste Projekt ist übrigens auch aus Lett-Lopi. Im neuen Heft ist so ein schöner Mantel drin.
Ich konnte nicht widerstehen.

Fertig geworden ist übrigens Lotta. Trocknet noch vor sich hin. Und darf dann gerne ausziehen. Lange genug hats gedauert.

Mein Knie meutert wieder. Ist wohl im Idealfall nur überlastet. Den Ernstfall möchte ich noch nicht in Betracht ziehen...

Wollkommode 10.05.2017, 19.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Von allem ein bisschen

Fertig geworden ist glaube ich nichts seit dem letzten Eintrag, ein paar handgestrickte Socken. Das war es aber dann.
Lotta sollte seit Ostern fertig sein. Ich habe aber beschlossen sie noch größer zu stricken um den Einkuscheleffekt zu vergrößern.
Ich mag Schultertücher, die groß sind und nicht zu kurz, zu schmal. zu zu...
Meine Spinnradherde ist kleiner geworden.
Das Joy wohnt nun in Göttingen und das Traditional zieht demnächst nach Paderborn - es fehlt nur ein Termin.
Für das Traveller hat offensichtlich keiner Interesse. Es war schon weg, kam aber nach 24 Stunden wieder zurück - es sei doch nicht das Richtige.
Das S90 hat nochmal eine Verlängerung erhalten. *Schuld* dran ist die Wollbiene, mit ihrem Kommentar: Das würde ich niemals hergeben... Recht hat sie. Ich auch nicht..
Gesponnen hab ich auf dem Rose eine Merino-Seidenmischung in Sonnengelb  (Bild folgt) und meine Mohairmerino. Die war auf den Joyspulen...

Aus dem Privaten gibt es zu berichten:
Ich bin jetzt 50 und war niemals jünger.
Beruflich läuft es prima. Ich fühle mich dort wo ich bin sehr wohl und richtig.
Der Kurzurlaub in Paris war ein Traum. Unvergesslich. Und auch der Anschlag konnte die Laune nur kurzfristig trüben. Diese Stadt ist so oft schon Ziel von Terroristen gewesen, aber sie hat nichts von ihrer Lebenslust und Lebensfreude verloren.
Paris lässt sich nicht unterkriegen. Und das ist auch gut so.

Wollkommode 01.05.2017, 20.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Grundsätzliches zu Anleitungen:
Ich beachte das Copyright!
Ich kopiere keinerlei Anleitung und verschicke sie, weder per Post, noch via mail!
Auch nicht, wenn mir die Kopier/Portokosten ersetzt werden.

Geduldsfadenprojekt
:
- zur Zeit kein Langzeitprojekt in Arbeit

wollbaer.gif


Im Wollkorb tummeln sich:

- (Topflappengarn)
- Globetrotterwolle (S)
- Maulbeermerino gelb (S)
- Lettlopi Mantel
- Socken
- Fjörgyn
- Strandlust & Krabbensalat

 

2018 gefertigt
- Socken (15)
- Lettlopi (2)
- Virustuch


2016/2017 gefertigt:
- Islandpulli rot
- Virustuch
- Retrotuch
- Merinowolle Abendrot (S)
- Maulbeermerino schwarz (S)
- Fjörgyn
- Harald Bonbonwolle
- Islandpulli blau
- Socken 10 (von Hand)
- Socken 3 (Strima)
- Zick-Zack-Schal

2015 gefertigt:
- Topflappen (14)
- Islandpulli
- ZickZackSchal
- Rusila
- Merinoschal
- Loop Sonnengelb
- Jarnsaxa
- Multicolormerino (S) 1,5 kg
- Space (S) 1,5 kg
- Galaxy (S) 1,5 kg
- Bonbonwolle (S) 1,25 kg
- Maulbeermerino (S) 0,29 kg

Unterstelle nie Bösartigkeit,
wo Dummheit als Erklärung ausreicht.