Die Wollkommode

Die Wollkommode - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: spinnen

Islandwolle und Maulbeerseide

Was für ein Kontrastprogramm:
Die rauhe, rustikale Lettlopi auf den Stricknadeln und am Spinnrad Maulbeermerino in Gelb...
Der fehlende Knäuel vom Mantel ist mittlerweile hier angekommen. Da ich am Samstag frei habe, werde ich mich da wohl dem Mantel widmen.
Bis dahin stricke ich am Pulli weiter.
Das Spinnrad habe ich ebenfalls gewechselt:
Die Multicolormerino ist fertig versponnen und verzwirnt; Sie badet mittlerweile bzw. tropft in der Dusche vor sich hin.
Nach der Reparatur vom Rose darf das nun wieder gelbe Maulbeermerino spinnen.
Die läuft fast von alleine ins Rad.

Beruflich läuft alles super. Ich fühle mich im Team sehr wohl und so langsam kehrt ein bißchen Routine ein.
Ich habe eine tolle Kollegin, die mich einarbeitet.
Die Patienten sind sehr nett, ebenso wie die Mitarbeiter der anderen Funktionsbereiche.
Ich habe sogar am Samstag - meinem Dienstwochenende - einen freien Tag.


Wollkommode 09.01.2018, 18.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Das Strickjahr 2018 beginnt

Ich warte.
Auf Wolle.
Mein Mantel wartet auch.
Um dennoch zu stricken habe ich kurzerhand einen Isi aus LettLopi begonnen.
Diesmal in gedeckten Farben.
Am Spinnrad ist noch immer die Multicolormerino. Der Restbommel war doch noch ein bißchen größer.
Diese Woche wird sie dennoch fertig werden und dann aufs verstricken warten.
Demnächst muss ich mal meine Exceltabelle aktualisieren. Da fehlt einiges an Zugang...
So eine Wollstatistik wäre nicht schlecht. Die Spinnwolle hat im letzten Jahr gut zugelegt.
Als Kontrast zu meinen wieder erröteten Haaren.
Nach einem Jahr Grau wollte ich wieder Farbe im Haar.
Ich fand das Grau auch nicht schlecht, aber so fühle ich mich deutlich wohler und jünger. Der Schnitt ist auch ein bißchen pfiffiger geworden.

Die Arbeit am neuen Arbeitsplatz gefällt mir außerordentlich gut. Ich bin total begeistert und hab wieder richtig Freude an meinem Beruf.

Wollkommode 03.01.2018, 19.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spinnen und Stricken

Ich hab mir meinen Strickmantel gegriffen.
Der lag ziemlich lange unbeachtet im Strickkorb.
Das ist nun vorbei.
In den letzten Tagen wurde der zweite Ärmel gestrickt und nun geht es an der Passe weiter.
Das bedeutet laaaaaange Reihen, weist aber auch auf das baldige Ende hin.
45 Reihen fehlen noch.
Mal schauen wie weit ich heute Abend noch komme.
Das TV Programm für einen langen Strickabend wäre gegeben.

Am Spinnrad füllen sich die Spulen mit Multicolormerino.
Auch der Bommel wird immer kleiner...
Da steht demnächst ein langer Zwirnabend an.

Wollkommode 16.12.2017, 20.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sammelbericht...

Hier ist mittlerweile wieder sowas wie Alltag eingekehrt.
Ich bin zwar immer noch krank geschrieben aber die Krankengymnastik der letzten Wochen zahlt sich aus.
Kurzstrecken kann ich prima ohne Unterarmgehstützen bewältigen und auch der Kinderschritt auf Treppen wird immer seltener.
Aus dem Strickkorb ist einiges ausgezogen. Ich hätte auch ein paar Sachen zum Zeigen.
Allerdings habe ich ein Kabel verlegt und kann die Bilder nicht wie gewohnt bearbeiten.
Zeigen könnte ich zwei Mützen, etwas gesponnene Wolle und den Wachstum meines Strickmantels.
Dann gab es da noch eine Wolllieferung von LoveKnitting. Cascade 220. Daraus nadel ich mir einen Pulli nach Anleitung von Frau Starmore.
So, fusseltechnisch war es das schon wieder.
Allerdings habe ich noch was zu berichten.
In einem der letzten Beiträge habe ich ja schon Andeutungen genacht.
Seit Nikolaus ist alles in trockenen Tüchern und so kann ich es auch hier schreiben.

Ich hab nach knapp 11 Jahren - ein Monat fehlt noch - meine Arbeit im Wohn-und Pflegezentrum gekündigt. Die Entwicklungen dort entsprachen einfach nicht mehr meinen Vorstellungen. Ich hab von Pflege einfach andere Ansichten und sah dort keine Perspektive.
Natürlich gibt es einen Pflegenotstand, aber manchmal sind die Ursachen sicherlich auch hausintern zu finden.
Am 2. Januar - den 1. habe ich frei - fange ich mit Frühdienst in meiner Rehaklinik an.
Ich freue mich auf diese neue Aufgabe, auf neue Kollegen und ein ganz anderes Arbeitsgebiet.
Dort arbeite ich entweder Ostern oder Pfingsten, Weihnachten oder Jahreswechsel und nicht jedesmal *und* oder bei frei mit schlechtem Gewissen.
So, nun gehe ich mal auf die Suche nach dem Kabel. Weit kann es nicht sein, versteckt sich sicher hinter der Weihnachtsdeko oder so.
Euch allen einen schönen Abend!
...weiterlesen

Wollkommode 09.12.2017, 16.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ein neues Knie und eine tolle Reha

Turbulente aufregende Zeiten liegen hinter mir.
Seit einem Monat habe ich eine Schlittenprothese im linken Knie und kann wunderbar schmerzfrei laufen.
Im Krankenhaus machten sich noch zwei kleine Bandscheibenvorfälle bemerkbar... Denen geht es weiter mit Krankengymnastik an den Kragen.
Ich hab zwar am Montag noch einen Termin bei den Neurochirurgen, bin aber für eine weitere OP momentan nicht unbedingt zugänglich.
Meine Pläne sind so ganz andere!
Die kann ich aber erst verraten, wenn alles unterschrieben ist.
Die Reha hat mir sehr viel gebracht. Mein Knie lässt sich wunderbar beugen und auch ganz durchstrecken.
In der Reha musste man mich eher bremsen. So soll ich noch 2 Monate mit Krücken laufen, darf kein Fahrradfahren und auch nicht schwimmen.
Ich muss wohl noch etwas geduldig sein... Ist ja nicht gerade eine meiner Stärken.
Die Abende und Pausen zwischen den Anwendungen habe ich mit stricken und später auch mit spinnen ausgefüllt.
So sind 3 Paar Socken, 1 Loop und 2 Schals entstanden.
Socken aus Crazy Zauberball 6.
Meine ersten Zauberbälle, die ich verstrickt habe. Ich bin total begeistert von der Wolle. Nicht nur vom Farbenspiel, sondern auch von der Griffigkeit und vor allem von der Ergiebigkeit. Aus einem Zauberball gab es fast 2 Paar Socken für mich!
Bilder von den Sachen mach ich die Tage. Ich muss noch ein bißchen Reha nacharbeiten.

Wollkommode 23.11.2017, 18.14 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ausflug zur Wollkämmerei

Mein aktuelles Gestrick hat Zwangspause: Die in der Anleitung angegebene Wollmenge reicht nicht aus für den Mantel!
Jetzt hab ich Nachschub bestellt, hoffe auf die gleiche Partie und bin aber auch auf eine andere eingestellt.
Ist ärgerlich, aber nicht so dramatisch. Langeweile gibt es dennoch nicht.

Vorletztes Wochenende hatte mich ganz akut das Färbevirus befallen. Mittels Ashfordfarben wolle ich ein Kilo hellgraue Merino färben.
Vom Ergebnis war ich enttäuscht. Mehr Farbstoff wäre notwendig gewesen um die Wolle satt einzufärben.
Ich hab dann beschlossen das Ganze mit schwarzer Merino kämmen zu lassen.
Heute Vormittag habe ich die Kardenbänder dann zerrupft und spontan mit naturfarbener Tussahseide vermischt.
So konnte ich mir schon was drunter vorstellen.
Am Nachmittag ging es dann in die Kämmerei. Ich finde es schön, dass man so gleich sieht, wie aus der Wolle ein Vliess entsteht.
Wenn ihr Wolle zum Kämmen habt oder auch zum Waschen: In der Wollkämmerei Godosar ist beides möglich. Natürlich müsst ihr da nicht selbst kommen, auf dem Postweg geht das auch.
Wieder daheim habe ich das Vliess gleich angesponnen und einen Probestrang verzwirnt. Zur Zeit badet dieser.
Nach dem Trocknen gibt es dann gleich eine Strickprobe.
Momentan habe ich die Idee daraus eine Jacke zu stricken. Was zopfiges, rustikales. Man wird sehen.
Hier erstmal die Bilder.















Wollkommode 20.09.2017, 00.30 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Frisch abgehaspelt

...und noch ungebadet.
Ich fand den Strang aber so schön, den musste ich gleich fotografieren und hier festhalten.
Mittlerweile badet er.
Ich häkel jetzt noch am Retrotuch weiter. Bei GoT ideal.

Wollkommode 20.08.2017, 00.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kölner Lichter 2017

Eigentlich hatte ich Karten für die Kölner Lichter 2017. Tolle Karten mit garantierter Topsicht auf das Geschehen.
Dazu noch ein Klassehotel...

Nun, es kam anders. Mein Knie machte mir da einen Strich durch die Planung.
Weder die Autofahrt noch das lange Stehen hätte ich aushalten können.
Kurzerhand wurde alles abgesagt.
Am Abend der Kölner Lichter habe ich dann doch den Fernseher eingeschaltet und mir das Feuerwerk angesehen.
Das war so schön...
Und schön habe ich es mir dann vorm TV auch gemacht.
Mit Spinnrad und einer tollen Australmerino und einem trockenen Freixenet.
Mit Wunderkerzen und mitsingen...
Dabei ist eine tolle Wolle entstanden:



Im Strang:



Mittlerweile ist nur noch ein kleiner Bobbel von gut 100 gr. unversponnen. Dafür gibt es ganz viel zum Verzwirnen...


Wollkommode 30.07.2017, 17.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Huch, hier fehlt ja Einiges... Tour de Fleece

Spinnen mit dem Sidekick...
Wunderbar. Als wäre das Rad schon immer mir gewesen.
An der diesjährigen Tour de Fleece habe ich nur als aktiver Zuschauer teilgenommen.
Mein Knie ließ die Tour nicht zu.
Mittlerweile weiß ich auch warum. Das MRT hat es anschaulich dargestellt.
Knorpel ist nicht mehr vorhanden. Dafür Zysten und ein ordentlicher Erguss. Und so richtig ist der Meniskus auch nicht mehr definierbar.
Laut Radiologe ein wunderbarer Befund für einen Gelenkflächenersatz...
Jetzt warte ich auf Termin Facharzt/Operateur. Die Urlaubszeit ist da auch bemerkbar.

Spinnen an sich tut dem Knie gut. Ebenso wie widerstandsfreies Radfahren und Schwimmen. Alles wichtig für die Zeit nach der OP.

Wollkommode 30.07.2017, 16.59 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Von allem ein bisschen

Fertig geworden ist glaube ich nichts seit dem letzten Eintrag, ein paar handgestrickte Socken. Das war es aber dann.
Lotta sollte seit Ostern fertig sein. Ich habe aber beschlossen sie noch größer zu stricken um den Einkuscheleffekt zu vergrößern.
Ich mag Schultertücher, die groß sind und nicht zu kurz, zu schmal. zu zu...
Meine Spinnradherde ist kleiner geworden.
Das Joy wohnt nun in Göttingen und das Traditional zieht demnächst nach Paderborn - es fehlt nur ein Termin.
Für das Traveller hat offensichtlich keiner Interesse. Es war schon weg, kam aber nach 24 Stunden wieder zurück - es sei doch nicht das Richtige.
Das S90 hat nochmal eine Verlängerung erhalten. *Schuld* dran ist die Wollbiene, mit ihrem Kommentar: Das würde ich niemals hergeben... Recht hat sie. Ich auch nicht..
Gesponnen hab ich auf dem Rose eine Merino-Seidenmischung in Sonnengelb  (Bild folgt) und meine Mohairmerino. Die war auf den Joyspulen...

Aus dem Privaten gibt es zu berichten:
Ich bin jetzt 50 und war niemals jünger.
Beruflich läuft es prima. Ich fühle mich dort wo ich bin sehr wohl und richtig.
Der Kurzurlaub in Paris war ein Traum. Unvergesslich. Und auch der Anschlag konnte die Laune nur kurzfristig trüben. Diese Stadt ist so oft schon Ziel von Terroristen gewesen, aber sie hat nichts von ihrer Lebenslust und Lebensfreude verloren.
Paris lässt sich nicht unterkriegen. Und das ist auch gut so.

Wollkommode 01.05.2017, 20.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Grundsätzliches zu Anleitungen:
Ich beachte das Copyright!
Ich kopiere keinerlei Anleitung und verschicke sie, weder per Post, noch via mail!
Auch nicht, wenn mir die Kopier/Portokosten ersetzt werden.

Geduldsfadenprojekt
:
- zur Zeit kein Langzeitprojekt in Arbeit

wollbaer.gif


Im Wollkorb tummeln sich:

- (Topflappengarn)
- Globetrotterwolle (S)
- Maulbeermerino gelb (S)
- Lettlopi Mantel
- Lettlopi Isi

 

2018 gefertigt:
- Multicolormerino (S)


2016/2017 gefertigt:
- Islandpulli rot
- Virustuch
- Retrotuch
- Merinowolle Abendrot (S)
- Maulbeermerino schwarz (S)
- Fjörgyn
- Harald Bonbonwolle
- Islandpulli blau
- Socken 10 (von Hand)
- Socken 3 (Strima)
- Zick-Zack-Schal

2015 gefertigt:
- Topflappen (14)
- Islandpulli
- ZickZackSchal
- Rusila
- Merinoschal
- Loop Sonnengelb
- Jarnsaxa
- Multicolormerino (S) 1,5 kg
- Space (S) 1,5 kg
- Galaxy (S) 1,5 kg
- Bonbonwolle (S) 1,25 kg
- Maulbeermerino (S) 0,29 kg